deenfrnlar
Jetzt unverbindlich beraten lassen!
09179 / 96 41 17
Kontaktformular

Sättel von Iberosattel: Schulterfreiheit im Stand und in der Bewegung

Ein gut passender Sattel muss dem Pferd Schulterfreiheit gewähren. Was bedeutet das?

Bewegt das Pferd die Vorderbeine, bewegen sich auch seine Schultern – und das bei vielen Pferden sogar in überraschend ausladender Weise: Beim Anheben und Vorsetzen eines Vorderbeins gleitet das dazugehörige Schulterblatt nach hinten-unten und beschreibt gleichzeitig eine leichte Drehbewegung. Schulterfreiheit bedeutet, dass diese Schulterbewegungen ungehindert ausgeführt werden können: im Stand und in der Bewegung.
 
Im Stand muss die Sattelkammer die Schulter des Pferdes komplett frei lassen. In der Bewegung darf der Sattel das Rückwärtsgleiten und die Rotation der Schulterblätter nicht behindern. Das bedeutet, die Schulterblätter müssen sich, wenn sie in der Bewegung des Pferdes nach hinten gleiten, unter den Sattel schieben können.
 
Diese beiden Aspekte der Schulterfreiheit sind in erster Linie eine Sache der Sattelanpassung: Hier geht es zum einen um die richtige Sattellage – zwischen Schulterblatt und Sattelbaum sollten im Stand etwa zwei Fingerbreit Platz bleiben. Und zum anderen um die korrekte Kammerweite. Ist die Sattelkammer deutlich zu eng, stößt das Schulterblatt bei jedem Schritt an die Vorderkante des Sattels. Das schmerzt, hemmt die Bewegung des Pferdes – und schiebt den Sattel beim Reiten immer weiter nach hinten. Etwas schwieriger zu erkennen ist eine nur ein wenig zu enge Sattelkammer: Hier kann das Schulterblatt zwar noch unter den Sattel gleiten, seine Rotation aber ist behindert.
 
Selbstverständlich steht Ihnen, wenn Sie einen Sattel von Iberosattel kaufen, bei der Anpassung die geballte Expertise unserer Sattelexperten zur Verfügung: Wir vermessen und analysieren Ihr Pferd im Stand und in der Bewegung, mit und ohne Reiter, finden die optimale Sattellage und passen die Weite der Sattelkammer ganz genau an.
 
Darüber hinaus sorgt auch die Comfort-Auflage, unsere patentgeschützte Sattelpolsterung, für mehr Schulterfreiheit: Die mehrschichtig aufgebauten Comfort-Kissen sind weicher und dünner und damit beweglicher als herkömmliche Sattelpolsterungen. Entsprechend leichter kann die Schulter sich darunter schieben und frei rotieren.

Noch mehr Schulterfreiheit benötigt?

Für Pferde mit besonders viel Schulteraktion kann ein Sattelbaum mit integriertem Kopfeisen die ideale Lösung sein: Hier ist das Kopfeisen nicht an der Unterseite des Sattelbaums befestigt, sondern vollständig in den Baum integriert. Dadurch lässt der patentierte EWF-Sattelbaum von Iberosattel nicht nur mehr Platz zwischen Sattel und Widerrist (EWF steht für „extra Widerristfreiheit“), sondern gibt auch den Schultern zusätzlichen Bewegungsraum.

Hier die Vorteile eines Iberosattels in Sachen Schulterfreiheit auf einen Blick:

  • Individuelle Sattelanpassung vom Experten: Schulterfreiheit im Stand durch korrekte Sattellage – Schulterfreiheit in der Bewegung durch richtig angepasste Sattelkammer
  • Sättel mit Comfort-Auflage: leichteres Gleiten der Schulter unter den Sattel, ungehinderte Schulterrotation
  • Sattelbaum mit integriertem Kopfeisen (EWF-System): zusätzlicher Bewegungsraum für die Schulter, zum Beispiel für Pferde mit besonders ausgeprägter Schulteraktion
Schulterfreiheit: Jetzt kostenlos und unverbindlich bei Iberosattel informieren!
Meine Nachricht an Iberosattel: