deenfrnlar

Wir stellen vor: Der neue Sattelbaum von Iberosattel mit EWF System

Mit integriertem Titanstahlkopfeisen für extra große Widerristfreiheit

WELTNEUHEIT IM SATTELBAU

Das Kopfeisen – ein Metallbügel, der die Kammerweite festlegt und den Sattel in Form hält – ist bei allen herkömmlichen Sätteln an der Unterseite des Sattelbaums angebracht. Ein dünner Lederbezug ist hier alles, was zwischen der empfindlichen Wirbelsäule des Pferdes und dem harten Eisen liegt.
 
Natürlich sollte das Kopfeisen eines gut angepassten Sattels trotzdem weder Wirbelsäule noch Schulterblatt des Pferdes berühren. Aber jedes Pferd verändert sich auch jenseits der Wachstumsphase noch ständig. Es nimmt mit dem Wechsel der Jahreszeiten ab und zu, oder baut in intensiven Trainingsphasen mehr Muskulatur auf – und der Sattel, der gestern hundertprozentig gesessen hat, passt heute nicht mehr ganz so perfekt.
 
Die neue Erfindung von Iberosattel, das EWF System (EWF steht für Extragroße Widerristfreiheit), bietet noch mehr Freiheit an der Wirbelsäule, auch wenn der Sattel nicht so hundertprozentig passt.

Wir haben das Kopfeisen so weit in den Kunststoff-Sattelbaum integriert, dass es selbst im Extremfall zu keiner direkten Berührung zwischen Eisen und Wirbelsäule mehr kommen kann.

Dank erheblich mehr Schulter- und Widerristfreiheit (bis zu 12 Millimeter!) läuft Ihr Pferd freier und entspannter.

Der Sattelbaum mit EWF System ist geschützt vom Marken- und Patentamt.
 
Er zeichnet sich aus durch
 
  • voll integriertes Titan-Stahl Kopfeisen ohne störende Kanten
  • mehr Widerristfreiheit bis zu 12 mm umlaufend
  • keine punktuelle Erhöhung am Sattelbaum, dadurch keine Druckspitzen
  • leicht flexibel und verstellbar
  • verschiedene Sitztiefen möglich, mit Amazonalösung
  • erhältlich in Sitzgröße 17 plus / 18 plus

So profitieren Pferd und Reiter von unserem Sattelbaum mit EWF System:
 
  • bequem für Reiter und Reiterin, mehr Freiheit für das Pferd in allen Situationen
  • einfacheres Biegen durch deutlich mehr Schulterfreiheit