deenfrnlar
Jetzt unverbindlich beraten lassen!
09179 / 96 41 17
Kontaktformular

Der richtige Sattel für Norweger

Vielseitig wie das Fjordpferd selbst. Und natürlich perfekt angepasst.

Der Norweger (eigentlich: das norwegische Fjordpferd) ist eine Rasse mit ganz alten Wurzeln – und ein Traum von einem Pferdchen. Hier ist mal ein echter Allrounder: ein robustes Reittier für ausgedehnte Wanderungen, das in Wald und Flur aussieht wie hineingemalt; ein gelehriger Partner für Lektionen von Arbeitstrab bis Zirkustrick; ein Westernpferd, Kutschpferd, Springpferd. Ein liebenswürdiger Kumpel zum Spazierenreiten und Spaß haben. Oder alles zusammen.
 
Seine Maße machen den Norweger für große und kleine Reiter gleichermaßen geeignet. Und mit seiner zweifarbigen Strubbelmähne, der wunderschönen Falb-Tönung und dem ausdrucksvollen Gesicht bringt er unfehlbar alle Herzen zum Schmelzen.

Sattelkauf für den Norweger

So unkompliziert der Norweger ist, so schwierig gestaltet sich oft genug die Sattelsuche für den rundlichen Gesellen. Die Barockmaße von Fjordpferden – breiter Rücken, ausgeprägte Schultern und oft sehr flacher Widerrist – sind alles andere als Durchschnitt. Standardsättel haben oft nicht die benötigte Kammerweite und -winkelung und sind deshalb in der Schulter zu eng. Einen kippelnden, rutschenden und vor allem drückenden Sattel aber sollten Sie Ihrem Pferdchen nicht antun – sonst wird aus dem vergnügten, freundlichen Kobold leicht ein verspanntes Tier mit angeschlagener Gesundheit.

Der Norweger braucht

  • einen Sattel mit breiter und breit gewinkelter Kammer, unter den die Schulter in der Bewegung frei gleiten kann
  • einen eher kurzen Sattel, der die Nierenpartie und die häufig etwas überbaute Hinterhand großzügig frei lässt 

Fjordis haben in aller Regel die anatomischen Voraussetzungen für einen Sattel mit breiter Auflagefläche. Das sollten Sie möglichst ausnutzen: Eine Polsterung mit zusätzlicher Auflagefläche reduziert den Satteldruck – vor allem auf längeren Reitstrecken eine Wohltat für den Pferderücken. Achtung: Für überbaute Norweger sind die herkömmlichen Keilkissen ohnehin ungeeignet, da sie den Sattel hinten zusätzlich anheben.
 
Last but not least: Norweger sind eifrige Futterer, und es ist ganz erstaunlich, was ein paar jahreszeitlich bedingte Kilo mehr oder weniger auf den Rippen mit dem Körperbau dieser Pferde machen können. Ein Sattel mit unkompliziert verstellbarer Kammerweite ist dann praktisch ein Muss.

Nicht zu vergessen: Beim Reiten sind zwei dabei. Sie als Reiter brauchen

  • die passende Sitzgröße
  • die Sitztiefe, mit der Sie sich am wohlsten fühlen
  • Pauschen, die Sie so unterstützen, wie Sie das möchten
  • einen vielseitigen Sattel, der sich möglichst für alles eignet, was Sie mit Ihrem Pferd unternehmen wollen 

Letzteres hängt im Detail natürlich von Ihren konkreten Reitinteressen ab. Typische Vielseitigkeitssättel unterscheiden sich vom reinen Dressursattel durch die etwas nach vorn geschnittenen Sattelblätter (so können Sie im Gelände Ihren Sitz gut variieren) und die vergrößerte Auflagefläche, die das Pferd entlastet.

Iberosattel: Wie gemacht für Norweger (und ihre Reiter)

Wie unser Name andeutet, sehen wir uns in der iberischen Satteltradition: Wir fertigen komfortable, vielseitige Sättel für Reiter, die viel Zeit zu Pferd verbringen möchten. Unsere Sättel passen nicht nur spanischen Pferden, sondern auch vielen anderen Rassen, die im Barocktyp stehen und mit den üblichen englischen Sätteln oft nicht gut bedient sind.

Das macht unsere Sättel besonders:

Unsere Barocksättel sind moderne Weiterentwicklungen traditioneller spanischer Sättel, die auch die Ansprüche heutiger Freizeitreiter an einen hochwertigen, bequemen und pflegeleichten Sattel erfüllen. Und auch unsere Dressursättel sind wahre Komfortwunder, die Sie ohne weiteres ins Gelände begleiten.
 
  • Unsere Premium-Sattelmodelle haben wir mit unserer selbst entwickelten Polsterung, der Iberosattel Comfortauflage ausgestattet. Ihre gegenüber herkömmlichen Sattelpolstern verbreiterte Auflagefläche verringert den Druck auf den Pferderücken und damit die Belastung, der das Pferd auf längeren Ritten ausgesetzt ist; ihre geringe, in der Beinlage noch einmal reduzierte Dicke ermöglicht den besonders präzisen Einsatz feiner Gewichtshilfen. Unsere Comfortauflage wird in Länge, Breite, Schwung und Wirbelkanalabmessungen individuell auf Ihr Pferd abgestimmt. Für sehr kurze Pferde gibt es sie auch in einer bis auf 44 cm einkürzbaren Kompaktvariante. 
 
  • Unsere Sättel haben grundsätzlich einen verstellbaren Sattelbaum mit regulierbarer Kammerweite und -winkelung. Kammerweiten bis über 38 sind dabei kein Problem – stämmige Norweger sind also keineswegs unsere größte Herausforderung... 
 
  • Unsere Sättel sind Maßkonfektion: Nicht so teuer wie ein Maßsattel – aber mit viel Spielraum für Individualisierung. Zunächst einmal wird jeder Sattel nach sorgfältiger Vermessung des Pferderückens genau auf Ihr Pferd angepasst. Und auch Ihre Wünsche und Bedürfnisse können wir weitreichend berücksichtigen. Sitztiefe und -größe, Länge des Sattelblatts, Form der Pauschen, Lederart und -farbe, Amazonalösung für mehr Sitzkomfort: Bei Iberosattel wählen Sie – gut beraten – aus einer Vielzahl von Optionen. Lust auf Prägungen, Ziernähte, Metallapplikationen? Gern personalisieren wir Ihren Sattel für Sie.
 
  • Wenn Sie in Bayern leben, kommen wir selbst zum Satteltermin vorbei. Ausgewählte Partnersattler vergrößern unsere Reichweite auf das gesamte Bundesgebiet und in einige Nachbarländer. 

Interessiert? Auf unserer Webseite finden Sie Näheres zu unseren Sattelmodellen und den Highlights von Iberosattel; direkt erreichen können Sie uns per Telefon oder über das Kontaktformular.

Hotline: 09179 / 964117

Mehr Freude mit Ihrem Norweger: jetzt kostenlos und unverbindlich bei Iberosattel informieren!