deenfrnlar

Optimal angepasste Iberosättel für schwere Reiter

Optimal angepasste Iberosättel für schwere Reiter 29.08.2017 - Die bayerische Sattelmanufaktur Iberosattel bietet nicht nur Lösungen für Pferde und Reiter mit Modelmaßen, sondern auch für alle die, die aus der Norm fallen. Ein Beispiel dafür sind Sättel für schwere Reiter, die eine optimale Druckverteilung garantieren. Außerdem hilft die Comfort-Auflage, die sowohl für die klassischen spanischen Sättel als auch für die spanischen Sättel mit Dressurausrichtung erhältlich ist.

Maßgefertigt und schmerzfrei
Gern wird Kaltblutpferden nachgesagt, sie seien „Gewichtsträger“ – nur, weil sie selbst kräftig gebaut sind. Ein Irrtum, denn gerade schwere Pferde haben oft Probleme damit, schwere Reiter zu tragen. Der Grund: Sie haben zum einen genügend Eigengewicht, welches die Gelenke und Sehnen belastet. Zum anderen sind sie ursprünglich zum Ziehen gezüchtet worden, wobei der Fokus nie auf einem tragfähigen Rücken lag. Vielmehr kann jedes Pferd mit einem guten Größenverhältnis zum Reiter auch schwerere Menschen tragen – auch ein Warmblut oder die spanischen Pferde können sehr gut ein höheres Gewicht tragen. Wenn denn die Muskulatur im Rücken vernünftig trainiert ist und wenn der Sattel passt! Iberosattel legt als traditionelle Sattelmanufaktur größten Wert darauf, dass alle Sättel exakt angepasst werden und so nur maßgenau auf den Pferderücken kommen. Ob kurze Pferde, Pferde mit viel Widerrist (oder so gut wie gar keinem), Pferde mit sehr langem Rücken oder solche mit einseitig ausgebildeter Muskulatur – Iberosattel hat die Lösung. Dies garantiert eine schmerzfreie Platz- und Geländearbeit mit dem Partner Pferd.

Dressur- und Barocksättel für schwere Reiter
Schwere Reiter bekommen leicht den Eindruck, dass es für sie keinen passenden Sattel gäbe. Iberosattel wirkt dem mit einer ausgewählten Kollektion an Modellen für Reiter mit etwas mehr Gewicht entgegen und bietet mit diesen Sätteln die Möglichkeit, bequem zu sitzen und der Gesundheit des Pferderückens dennoch Genüge zu tun. Die Druckverteilung ist optimal, die Widerristfreiheit auch nach dem Einsitzen im Sattel gegeben. Für die Vermessung des Pferdes setzt Iberosattel „Equiscan“ ein – genauer geht es nicht. So wird sichergestellt, dass die Wirbelsäule frei bleibt und tatsächlich die Muskeln und nicht die Wirbel das Gewicht des Reiters tragen. Gleichzeitig sind die Sättel in Sitzfläche und Pauschen anpassbar, sodass sie nicht nur zum Pferd, sondern auch zum Reiter passen. Dieser bekommt eine natürliche, aufgerichtete Sitzposition, von der aus eine genaue und feine Hilfengebung möglich ist. Feines Reiten auch für schwere Reiter? Mit den Sattelmodellen von Iberosattel kein Problem!

Comfort-Auflage zur Optimierung
Ergänzt wird ein derart angepasster Sattel durch die bewährte Comfort-Auflage, die speziell den empfindlichen Pferderücken schützt. Mit ihrer Hilfe ist die Druckverteilung noch besser, Druckspitzen entstehen nicht. Diese sind in vielen Fällen für die Ausbildung des gefürchteten Satteldrucks verantwortlich und tragen dazu bei, dass der Rücken des Pferdes nicht frei schwingt. Das Tier läuft verspannt und die Muskulatur kann nicht gesund arbeiten. Die bereits vielfach eingesetzte Comfort-Auflage von Iberosattel sorgt dafür, dass auch schwere Reiter nicht zur Belastung für ihr Pferd werden und dass sich dieses frei und uneingeschränkt bewegen kann. Die – sinnvoll trainierte – Rückenmuskulatur des Pferdes kann arbeiten und sich weiter aufbauen, das Skelettsystem wird geschont. Gleichzeitig ist der Kontakt zum Pferd jederzeit gegeben, das berühmte „im Pferd statt auf dem Pferd sitzen“ stellt sich von ganz allein ein. Das gilt auch für sehr kurze Pferde – Iberosattel hat für jedes Reiter-Pferd-Paar die passende Lösung.

pressemitteilung.pdf herunterladen

« Zur Übersicht